Wie alles begann...

Als ein "Projekt mit Modellcharakter" entstand das Informationszentrum Wiedingharde im Rahmen eines grenzüberschreitenden Entwicklungskonzeptes.

Die 1910 gebaute Villa wurde in den Neunziger Jahren von der Gemeinde erworben und mit Mitteln des Landes und Europäischen Union saniert. Mehr Miteinander als Gegeneinander und Kooperation statt Konfrontation waren die Leitgedanken mit denen das Zentrum in Klanxbüll dann am 8. August 1997 eröffnet wurde. Naturschützer und Windenergie-Betreiber, Fremdenverkehrsverein und Bauernverband, Krabben- und Muschelfischer, Kommune und Amt sowie Vertreter angrenzender dänischer Gemeinden arbeiteten partnerschaftlich und erfolgreich an der Idee, Aspekte von Geschichte, Natur und Kultur zu vereinen.

 

Das Infozentrum ist längst ein "Haus für alle" geworden: jährlich besuchen mehrere Tausend Gäste die Jugendstilvilla, um wichtige Tipps für ihren Aufenthalt in der Wiedingharde zu erhalten, die [Ausstellung zu erleben], den umfangreichen Service oder die weiteren vielfältigen Angebote zu nutzen. Da gibt es zum Beispiel den im Februar 2014 eingerichteten [Umsonstladen "Tante Ise"], die ["Handgemacht"-Regale], auf denen Hiesige selbstgemachte Produkte zum Kauf anbieten, eine kleine Kaffeeecke, den Seminarraum oder auch die [Radvermietung], in der Hollandräder für Erwachsene und eine Auswahl an Kinderfahrrädern gemietet werden können.

 

Alle Angebote und Informationen sowie Kontaktdaten zu den Nutzergruppen des Infozentrums erreichen Sie über die Linkleiste oben.

Infozentrum
Wiedingharde

Toft 1 | 25924 Klanxbüll
Tel. +49 (0) 46 68 313 | Fax 319

info@nordfrieslanderleben.de

Die Gastgeber/-innen des Tourismus-Vereins Wiedingharde
freuen sich auf Ihren Besuch.

Interner Bereich für unsere Vereinsmitglieder.

Tipps & Co. rund um die Vermietung.


Öffnungszeiten: Montag 9 - 18 Uhr  |  Dienstag bis Freitag 9 - 13 Uhr
  im Sommer sind wir dann wieder länger und an den Wochenenden vor Ort


Der Ankauf und Ausbau des Infozentrums wurde unterstützt durch die Europäische Union und das Land Schleswig-Holstein.
An der Finanzierung der Ausstellung beteiligten sich die Europäischen Union, das Land Schleswig-Holstein,
das Nationalparkamt Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und der Naturschutzverein Wiedingharde e.V.

Die Gemeinde Klanxbüll hat als Träger des Infozentrums das Haus erworben und ist an den Kosten für Anbau, die Ausstellung
und den Betrieb des Zentrums maßgeblich beteiligt.

 

Der Betrieb des Zentrums wird durch die finanzielle Beteiligung folgender Interessengruppen sichergestellt:

Gemeinden Aventoft | Emmelsbüll-Horsbüll | Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog | Neukirchen | Rodenäs |
Wiedingharder Windpark e.K. Broder Sönnichsen |
GP Joule GmbH | Bioenergie Wiedingharde Betriebsgemeinschaft GmbH & Co. KG. |

Nordfriesland Windpark GmbH & Co. KG Husum | Klein-Klanxbüll Solar GmbH & Co. KG | Nordfriesland Windpark Verwaltungsgesellschaft Husum


Allen Beteiligten dankt die Gemeinde Klanxbüll!